Sonntag, 29. Januar 2023

um 17 Uhr im Hotel „LEIB & SEELE“ des Hauses Walstedde

Vortrag und Diskussion

„In or out in Church“ – Ist die katholische Kirche noch zu retten?

Die römisch-katholische Kirche sorgt weiterhin für Negativschlagzeilen. Grundlegende Reformen in Strukturen und kirchlicher Lehre sind weiterhin nicht in Sicht. Katholik*innen treten reihenweise aus ihrer Kirche aus und/oder engagieren sich in (Reform-) Netzwerken, um die starren kirchlichen Machtstrukturen zu brechen. Die beiden Aktivistinnen Lisa Kötter (Mitinitiatorin von Maria 2.0) und Monika Schmelter (Maria 2.0 und #OutInChurch) berichten von ihren Erfahrungen der Netzwerkarbeit und möchten darüber mit Ihnen ins Gespräch kommen, ob diese Kirche noch zu retten ist oder ob es ganz neue Wege braucht, die christliche Botschaft in unserer Zeit zu leben.

Lisa Kötter, Jg. 1960, Kunststudium und Ausbildung in Freiburg, Kassel und Göttingen. 2019 hat sie die Bewegung Maria 2.0 mitgegründet sowie 2021 gemeinsam mit anderen den Verein Umsteuern! ROBINSISTERHOOD. Sie setzt sich für die Entmachtung der röm.-kath. Kirche ein. Sie lebt als freischaffende Künstlerin mit ihrem Mann in Münster, hat vier Kinder und vier Enkeltöchter.

Monika Schmelter, Jg. 1956, Dipl. Theologin, verheiratet, seit 2019 gemeinsam mit Lisa Kötter aktiv im Netzwerk Maria 2.0 und seit 2021 bei #OutInChurch - für eine Kirche ohne Angst. Sie ist eine Protagonistin der preisgekrönten ARD-Dokumentation „Wie Gott uns schuf - Coming out in der kath. Kirche".

powered by webEdition CMS