Montag, 15. August 2022

von 10:00 - 12:00 Uhr
(im Kontext mit dem vorausgehenden Vortrag am 14.8.)

Workshop

Scham - die "Wächterin" der Menschenwürde (Leon Wurmser)

In diesem Workshop werden die Grundformen der Scham vorgestellt. Es wird gezeigt, wie Schamgefühle ausgelöst werden und wie diese die Menschenwürde regulieren. Dies wird bezogen auf die eigene Person (die Sorge für die eigene Würde, Psychohygiene), auf die jeweilige Arbeit mit Menschen (menschenwürdig mit Menschen arbeiten) und auf die Rahmenbedingungen dieser Arbeit.

Der Workshop knüpft an den Vortrag des Vorabends an, kann aber auch unabhängig davon besucht werden.

Er richtet sich insbesondere an die therapeutisch arbeitenden Mitarbeiter*innen von Haus Walstedde, ist aber auch offen für Menschen von außen.

Referent:

Dr. Stephan Marks ist Sozialwissenschaftler, Supervisor und Sachbuchautor; er bildet seit vielen Jahren Menschen, die mit Menschen arbeiten, über Scham und Menschenwürde fort, vorwiegend im deutschsprachigen Raum und in Lateinamerika.

powered by webEdition CMS